Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium

Orientierungsstufe


Unsere neuen Schülerinnen und Schüler begrüßen wir traditionell am zweiten Schultag nach den Sommerferien in unserer Aula. In den ersten Tagen unterstützen vor allem die Klassenlehrer/innen und die Paten das gegenseitige Kennen lernen und das Erkunden der Schule (Rallye) und ihrer Umgebung.
Die Schüler der 5. Klassen beginnen mit den Langfächern Deutsch, Mathematik und Englisch und werden darüber hinaus in den Fächern Religion, Erdkunde, Biologie, Sport, Musik und Kunst unterrichtet. In der 6. Klasse kommt Physik, als zweite Fremdsprache Französisch oder Latein (Wahl im 5. Schuljahr) und statt Erdkunde Geschichte hinzu. Die Klassengemeinschaft bleibt bis zum Ende der 6. Klasse erhalten. Für die 7.-9. Jahrgangsstufe werden die Klassen neu gebildet.
Die hohe Stundenbelastung für die Kinder wird dadurch aufgefangen, dass an 2 Tagen nachmittags Unterricht nach einer Mittagspause stattfindet und eine Unterrichtsstunde generell 60-Minuten lang ist. Siehe hierzu unter Offener Ganztagsbereich 
Zusätzlich legen wir viel Wert auf Soziales Lernen, das in einem einstündigen Unterrichtsfach mit qualifizierten Lehrkräften vermittelt wird (Lions Quest Programm: "Erwachsen werden" u. a.), wobei keine Noten erteilt werden. Aber auch der Computer kommt nicht zu kurz: Von Anfang an erlernen alle Kinder den Umgang mit dem Rechner nach einem an unserer Schule entwickelten Konzept der Computer-Ausbildung.

Die Kinder können an unserem Gymnasium in der Orientierungsstufe auch das Spielen eines Streichinstruments (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass) kostengünstig über zwei Jahre erlernen, sofern sich mindestens 20 Kinder dafür interessieren. Sie werden dann in einer "Streicherklasse" mit zusätzlichem Musik-Unterricht, der in Zusammenarbeit mit einer Lübecker Musikschule von Herrn Jobs geführt wird, eine Gemeinschaft bilden.

Besondere Unterstützung erhalten die Jüngsten an unserer Schule durch die älteren Schüler/innen, die sich entweder als Paten (ausgebildete Mediatoren) in den einzelnen Klassen um sie und die Klassengemeinschaft zum Beispiel auf Wandertagen bemühen oder als Mitglieder der SV ein Faschingsfest für die Fünftklässler ausrichten oder Betreuungsaufgaben in einer Arbeitsgemeinschaft oder bei den Intensivierungsstunden übernehmen.

An unserer Schule gibt es eine Legasthenie-Beauftragte, die sich um LRS-Kinder kümmert und wöchentlich eine besondere Förderstunde anbietet.

Mit Begeisterung wird alljährlich im Dezember der Lesewettbewerb von den Schüler/innen der 6. Klassen wahrgenommen.

Alle fünften Klassen unternehmen eine dreitägige Klassenfahrt innerhalb Schleswig-Holsteins, mit der die Klassengemeinschaft weiter gefestigt werden soll. Im 6. Schuljahr besteht für die Kinder die Möglichkeit, an einem Austausch mit gleichaltrigen deutsch sprechenden Schüler/innen aus Schweden teilzunehmen. Der jeweils sechstägige Besuch und Gegenbesuch in Stockholm findet meist im Mai/Juni jeden Jahres statt.

Außerordentlich wichtig ist uns auch die Zusammenarbeit mit den Eltern, um die Kinder gezielt und individuell fördern zu können. (Elterntreffen, Lernplangespräche) 

Wir wollen mit unserem vielfältigen und ausgewogenen Angebot möglichst vielen Kindern aus unserem Einzugsbereich in St. Lorenz, Buntekuh, Moisling, Niendorf, Schönböcken, Dornbreite und Vorwerk/Falkenfeld sowie Zarpen, Hamberge und Wesenberg gerecht werden. Je nach Anmeldezahlen können wir meist vier parallele 5. Klassen mit bis zu 29 Kindern pro Klasse einrichten, die sich in unseren neuen Pavillons direkt am Schulhof neben den Spielgeräten wohl fühlen.